Home | Impressum | Kontakt | English | Entrepreneurship Portal | Datenschutzerklaerung |

Dynamic Invention Engine, Patente, Patent, Patentbewertung, Patentverletzung, Patentanalyse, Patentmanagement,Patentinformation, Patentportfolios, Beratung, Rating, Wettbewerbsbeobachtung, Patent Service Layer, Patent Presentation Werner und William Patentmanagement und Inventions
Während Sie das lesen, wird gerade irgendwo auf der Welt ein Patent geschrieben ++++Warum nicht Ihres?++++++Wir sagen Ihnen wie es geht +++Jedes Patent, das Sie selber schreiben, können Ihre Mitbewerber/innen nicht mehr einreichen+++++

Analysieren Sie den Innovations-Grad Ihres Betriebes

Evaluieren Sie Ihre Stärken und Schwächen in Bezug auf Innovationen und Patenten.
Nein:    Ich stimme nicht zu
Ja:    Ich stimme zu   
50%:    Unentschieden         
Bitte beantworten Sie die Fragen. Wenn sie fertig sind, klicken Sie auf den Resultate Knopf, um das Patente- und Innovations-Profil Ihrer Firma zu analysieren.
01. Ich weiß, was wir zum Patent anmelden könnten Nein 50% Ja
02. Ich habe eine eigene Datenbank für mein Geistiges Eigentum (IP) in meinem Unternehmen (ICH IPPDB) Nein 50% Ja
03. Ich weiß, wo meine Mitbewerber technologisch im Moment stehen Nein 50% Ja
04. Ich weiß, wie ich eine Idee zum Patent anmelden kann Nein 50% Ja
05. Ich führe mit meinen Mitarbeitern Patent-Workshops durch Nein 50% Ja
06. Ich kenne den Business-Wert meiner Patente Nein 50% Ja
07.Ich habe einen Patent-Manager vollzeitig angestellt Nein 50% Ja
08. Meine EntwicklerInnen müssen nur die Erfindung machen, nicht die Patentansprüche selbst formulieren Nein 50% Ja
09. Ich bewerte jede Erfindung nach ihrem wahren Marktwert Nein 50% Ja
10. Das Patentmanagement müssen meine Entwickler nicht selber machen Nein 50% Ja
11. Ich haben eine eigene Patentabteilung Nein 50% Ja
12. Ich haben jemanden, der ständig die relevanten Patentinformationen evaluiert Nein 50% Ja
13. Meine EntwicklerInnen können jederzeit ihre Ideen mit der In Chamber Intellectual Patent and Property Data Base abgleichen (ICH IPPDB)® Nein 50% Ja
14. Ich kenne unser Entwicklungsrisiko bezüglich Patentverletzungen Nein 50% Ja
15. Ich habe das Aufgabenspektrum eines Projektmanagers an einen erfahrenen Entwicklungsingenieur delegiert Nein 50% Ja
16.Ich verfüge über gute Kontakte zu Patentanwälten und erfahrenen Industrieberatern Nein 50% Ja
17.Ich verfolge regelmäßig den Technologie-Trend in unserer Branche Nein 50% Ja
18. Ich weiß, wo Löcher in der Patent-Landschaft klaffen und arbeite genau daran Nein 50% Ja
19. Vor Entwicklungsbeginn führe ich eine ausführliche Technologie-Recherche durch Nein 50% Ja
20. Ich weiß, was wahrscheinlich in nächster Zeit neu auf den Markt kommen wird Nein 50% Ja
21. Ich informiere frühzeitig und zeitnah meine ErfinderInnen über den State of the Art in meiner Branche Nein 50% Ja
22.Ich kann leicht Entgegenhaltungs-Material beschaffen Nein 50% Ja
23. Ich weiß, wo ich technologisch gerade stehe Nein 50% Ja
24. Ich erfahre sofort, wenn meine Patente verletzt werden Nein 50% Ja
25.Ich beobachte und verfolge alle Fremdpatente Nein 50% Ja
26. Ich habe ein hausinternes Patent-Verwertungs-Team Nein 50% Ja
27. Meine EntwicklerInnen haben einen Technologie- oder einen neuen Produktplan zumindest für die nächsten zwei Jahre Nein 50% Ja
28. Meine durchschnittlichen Entwicklungs-Kosten bleiben weitgehend konstant Nein 50% Ja
29. Ich bin mir unsicher, ob unsere Technologie wirklich auf dem neuesten Stand der Technik ist Nein 50% Ja
30. Ich werde als Technologieführer in unserer Branche angesehen Nein 50% Ja
31. Mein jetziges System stellt sicher, dass meine Entwicklungs-Methoden und Prozesse auf dem neuesten Stand der Technik sind Nein 50% Ja
32. Ich kenne die laufenden Technologie-Trends und Bedürfnisse unserer Kunden sehr gut Nein 50% Ja
33. Ich habe ein aktives Kosten-Nutzen-Programm für Forschung & Entwicklung etabliert Nein 50% Ja
34. Die Aufstellung des Vermögens an Geistigem Eigentum (IP) in meinem Unternehmens ist vollständig und auf dem neuesten Stand Nein 50% Ja
35. Wir legen jährlich Ziele für das Wachstum an Geistigem Eigentum schriftlich fest und schreiben dieses mindestens einmal jährlich bindend fort Nein 50% Ja
36. Unsere Projekt-Teams folgen einem festgelegten strategischen Plan für die Entwicklung und Ausnutzung unseres Geistigen Eigentums. Nein 50% Ja
37. Ich habe ein System oder eine Möglichkeit, unsere individuelle Kreativität zu entwickeln und zu messen Nein 50% Ja
38. Ich habe eine Bewertung, die die Wirksamkeit der Entwicklung unseres Geistigen Eigentums zeigt Nein 50% Ja
39. Ich haben ein Mitarbeiter-Anerkennungs-Programm für Geistiges Eigentum Nein 50% Ja
40. Es werden Abteilungs-Sitzungen zur Entwicklung für Geistiges Eigentum durchgeführt Nein 50% Ja
41. Vor der Produktfreigabe werden Design-Reviews durchgeführt, um die Potenziale für Geistiges Eigentum vor dem Vertrieb zu extrahieren Nein 50% Ja
42. Ich habe Strategien für unser Geistiges Eigentum für die nächsten drei Jahre etabliert Nein 50% Ja
43. Ich verfüge über ein formales System zur Registrierung, Bewertung und Datenbanken für Rechte an Geistigem Eigentum (ICH IPPDB)® Nein 50% Ja